„(K)eine Diskussion!“

 

„Auch 72 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus
ist Antisemitismus in
Deutschland fest verankert. So bleiben
antisemitische Einstellungen in Umfragen
mehr oder weniger konstant, auch wenn sich
die Ausdrucksweise von Antisemitismus verändert
hat. Antisemitismus kommt aber nicht
nur von rechts und aus der bürgerlichen Mitte,
ist auch kein Randphänomen innerhalb der radikalen
Linken, sondern hat schon immer eine
feste und teils unhinterfragte Position in linksradikalen
Diskursen“.

So benennen die Gruppen Theorie, Kritik & Aktion, Autonome Neuköllner Antifa, Andere Zustände ermöglichen und Deutschland demobilisieren die Problematik, der sie sich in einer nun veröffentlichten Broschüre annehmen. Die vier Antifa-Gruppen aus Berlin werfen so einen (selbstkritischen) Blick auf die radikale Linke. Antisemitismus, darüber muss geredet werden. Auch in der Linken. Viel mehr will ich selbst dazu nicht kommentieren. Lest die Broschüre!

(K)eine Diskussion!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s